Spitzbuben mit Himbeermarmelade

von Backbienchen

 

 

Spitzbuben mit Himbeermarmelade

 
Was tut man nicht alles um den besten Kollegen EVER eine kleine Freude zu machen, man backt Spitzbuben!
Also habe ich gestern noch schnell vor Arbeitsbeginn den Rührbesen geschwungen. Das war so entspannend.  Weihnachtsmusik im Hintergrund gute Laune, Kekse  backen das finde ich gerade besonders schön.

 
 
 
 
 
 

Aber!

 
Das ganze hat dann ca. 10 min gedauert und die Dose war leer, huch…. die war doch gerade noch voll. So haben wir Hobbybäcker das doch gern, alles schön aufessen und das mir ja nichts übrig bleibt.
Hach… ist das schön zu sehen wenn sich Menschen über etwas selbst gebackenes freuen ich liebe die Weihnachtszeit! Sagt mal welche Kekse mögt ihr am liebsten? Ich könnte ja das ganze Jahr über Zimtsterne essen, dass sind meine absoluten Lieblings Kekse.
 
 
 
 
 
 
 
Spitzbuben Rezept: für ca. 60 Stück
 
Zutaten:
 
250 g               Mehl
100 g               gemahlene Mandeln
100 g               Zucker
200 g               kalte Butter
1                      Prise Salz
1                      Bio Ei
                        etwas Puderzucker zum bestäuben
 
 
 
Zubereitung:
 
Mehl, gemahlene Mandeln, Zucker und Salz in einer Rührschüssel gut vermischen. Butter in kleine Flöckchen dazu geben, und im Anschluss nur noch das Ei hinzu geben und mit den Händen zu einen Homogenen Teig kneten. Die Teigkugel in Frischhaltefolie verpacken und für ca. 60 min in den Kühlschrank geben.
 
Den Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche noch einmal durchkneten, ca. 4mm dick ausrollen und mit einem  runden Förmchen Plätzchen  ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen nach belieben Ausschnitte herausstechen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
 
Die Backbleche in den vorgeheizten Backofen schieben und ca.12 min backen. Die Himbeermarmelade in einem Topf erhitzen, und kurz stehen lassen. Die Plätzchen herausnehmen und auf ein Kuchengitter abkühlen lassen, und später mit Puderzucker bestäuben. Erst nach dem Puderzucker die Himbeermarmelade in die Ausschnitte füllen.
 
 
 
 

Hier noch ein kleines Weihnachtsgedicht über Kekse

 

Plätzchen backen
Oh, wie lieb ich die Gerüche
aus der warmen Weihnachtsküche!
Zieht der süße Duft hinaus,
riecht man ihn im ganzen Haus.

Hörnchen, Herzen, Zuckerkringel,
Pfefferkuchen, Schokoringel,
Brezeln, Sterne und noch mehr –
Plätzchenbacken ist nicht schwer.

Besser noch als die vom Bäcker
schmecken sie – so köstlich, lecker!
Keiner könnte widerstehn,
wenn sie auf dem Festtisch stehn.

Autor: Karin Heinrich
 
 
Fühlt euch gedrück vom Back Bienchen!
Unterstütze "Back Bienchen", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse ein Komentar