Healthy Breakfast !

von Backbienchen
 
 
Mein absolutes lieblings Healthy Breakfast!
Was passt da besser als Joguhrt mit Müsli, und es bleibt die wichtigste Mahlzeit des Tages.
 
 
 

 

 

Morggggäääännnn….! So traumhaft wenn die Sonne mich weckt. So könnte jeder Tag bei mir beginnen,“da hätte ich überhaupt nichts drann auszusetzen“ und ihr bestimmt auch nicht oder?
Ich habe es mir auf Balkonien so richtig gemüdlich gemacht, und genieße das Fresh & Healthy Breakfast überhaupt! Es ist so schnell zubereitet und ideal für dieses Wetter, es ist kühl und leicht passt perfekt für vor und nach dem Training! Und da ich selber so überzeugt davon bin, möchte ich gerne das Rezept mit euch teilen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rezept für 3 Weckgläser a 290 ml
 
Zutaten:
 
600 g  Milder Naturjoghurt
  75 g  Haferflocken ( oder 5 Korn Müsli )
    1     Handvoll Heidelbeeren
    9     mittelgroße Erdbeeren
           Himbeeren, Minzblätter, Heidelbeeren zum garnieren
  30 g  Xylit Zucker ( dies ist eine bewuste Zuckeralternative )
 
 
Zubereitung:
 
Erdbeeren vierteln und in die Weckgläser ( oder in andere kleine Gläser füllen ) verteilen. Als nächsten Schritt gebt ihr die Haferflocken oben auf die Erdbeerstücke. Dann nehmt ihr euch eine kleine Schüssel wo ihr 300 g Naturjoghurt einfüllt, den Joghurt mit 15 g Xylit-Zucker gut verrühren  und ebenfalls auf die Haferflocken geben. Die Heidelbeeren in einem Messbecher pürieren und zusammen mit den restlichen 300 g Naturjoghurt und 15 g Xylit-Zucker verrühren, anschließend mit Minze, Heidelbeeren und Himbeeren garnieren „fertig ist im handumdehen euer Fresh & Healthy Brakfast“!
 
Ihr Lieben! Das Back Bienchen wünscht euch viel Spaß beim zubereiten, fühlt euch geknuddelt von mir.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unterstütze "Back Bienchen", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte dir auch gefallen:

2 Komentare

Back Bienchen 29. August 2017 - 10:42

Oh wow! Ihr lieben es freut mich sehr das euch mein Blog gefällt.
Ich hoffe das meine Frühstückskreation geschmeckt hat. Ich habe mir euren Blog noch garnicht angesehen, was ich aber im Anschluss sofort machen werde.
Ich danke euch für der Kommentar, und hoffe das ihr mich nochmal besuchen kommt bis bald ihr Lieben gruß Katharina.

Antworten
Kochphilosophen 17. August 2017 - 13:11

Hallo Katharina

Auch wenn wir normaler weise zu den Leuten gehören, welche ohne Frühstück aus dem Hause rennen, hat uns Dein Rezept und die sehr schöne Präsentation doch dazu motiviert uns wieder einmal etwas Zeit für ein gutes Frühstück zu nehmen. Vielen Dank dafür.
Und herzliche Gratulation zu Deinem informativen und schönen Blog.

Freundliche Grüsse aus der Schweiz

Die Kochphilosophen
Irina und Walter

Antworten

Hinterlasse ein Komentar