Glutenfreie Vanille Rhabarbertarte

von Backbienchen

Enthält Werbung!

Hach, so ein Muttertag ist schon was Schönes. Ausschlafen, Frühstück ans Bett, Blumen, Pralinen und eine selbst gebastelte Muttertags-Karte von meinem kleinen Engel. Das eigentlich Eigetroffene waren die Blumen und die Karte. Ich muss zugeben das es an mir lag das ich mir keine Muttertags Auszeit genommen habe. Mein Mann hat sich auch schon gewundert, dass ich plötzlich in die Küche ging, um einen Rhabarberkuchen zu backen. Es bekam mich einfach die Lust dazu, ganz abgesehen davon das ich auf meiner Arbeit ständig am Gemüseregal vorbeilaufe und ihn schon seit Tagen mitnehmen möchte. Doch ich habe auch etwas ganz Besonderes verwendet, ein Produkt wovon ich persönlich sehr überzeugt bin. Ein glutenfreies Mehl von Komeko.

Glutenfreie Vanille Rhabarber-Tarte

Enthält Werbung! Hach, so ein Muttertag ist schon was Schönes. Ausschlafen, Frühstück ans Bett, Blumen, Pralinen und eine selbst gebastelte Muttertags-Karte von meinem kleinen Engel. Das eigentlich Eigetroffene waren die… Drucken
Anzahl: 13 Stück Zubereitungszeit: Koch/Backzeit:
Nährwertangabe 200 kcal 20 grams Fettanteil

Zutaten

Für den Teig:

130 g Butter
90 g Puderzucker
½ TL Salz
1 Stk. Ei (Gr. L)
240 g KOMEKO KNUSPERLUST
30 g Mandeln , fein gemahlen

Für die Creme:

200 g Schmand
500 g Mascarpone
1 Eigelb
85 g Zucker
5 EL Milch
2 Pck. Vanillepuddingpulver

Für den eingelegten Rhabarber:

250 g Rhabarber
Mark einer halben Vanilleschote
Saft einer halben Zitrone
3 EL Zucker
5 EL Mandeln , gehobelt

Unterstütze "Back Bienchen", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Für den Teig:
  1. 130 g Butter, 90 g Puderzucker, Salz und 1 Ei mischen.
  2. 240 g KOMEKO KNUSPERLUST und 30 g gemahlene Mandeln zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 min. kaltstellen.
  3. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Den Teig dünn ausrollen, in die gefettete Tarte-Form (35 x 15 cm) einlegen, am Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und etwa 10-15 min. goldgelb backen (Blindbacken).
Für die Creme:
  1. Den Rhabarber putzen und in ca. 10 – 12 cm lange Streifen schneiden, anschließend mit dem Zitronensaft, Vanillemark und Zucker marinieren.
  2. Den Schmand mit dem Eigelb, Zucker, Mascarpone, Milch und Vanille-Puddingpulver zu einer Creme verrühren.
  3. Die Creme auf dem vorgebackenen Tarteboden verteilen.
  4. Den Rhabarberstreifen vorsichtig auf die Creme legen, anschließend mit den gehobelten Mandeln bestreuen.
  5. Die Tarte weitere 30 – 35 min. bei 180 °C fertigbacken.

Unterstütze "Back Bienchen", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Anmerkungen

Das Rezept ist von Komeko, ich habe nur noch die Mascarpone hinzu gefügt!


Was ist denn das besondere an diesem Mehl?

Die Vorzüge von KOMEKO liegen in der Gabe der japanischen Natur, der Tradition und dem Sachverstand der Reisbauern. In einer Präfektur im Süden des Landes werden in einem traditionellen Familienbetrieb die erlesenen Körner gemischt und nach altem Brauch zu qualitativ sehr kostbaren Reismehlen vermahlen. Genau diese Kunstfertigkeit der Verarbeitung macht unsere KOMEKO Mehle so einzigartig und damit die glutenfreien Backwaren außergewöhnlich.


Die guten Backeigenschaften herkömmlicher Mehle können im Küchenalltag nicht genutzt werden. Dies stellt besondere Anforderungen an die Backrezeptur, um die Bindung, Textur, Haltbarkeit aber insbesondere den Geschmack beeinflussen zu können.
Die Folge sind Einschränkungen in der Lebensqualität, die heute mehr als 5.000.000 Menschen aufgrund von Weizen-bedingten Erkrankungen ertragen. Aber auch immer mehr Menschen verzichten bewusst auf glutenhaltige Lebensmittel – in Deutschland sind es fast neun Prozent der Verbraucher. Ein ernährungsbewusstes Leben und Genießen – gut und gesund – ist für eine breite Masse ein anzustrebendes Ziel.

https://www.komeko.de/ueber-uns/

Ich persönlich habe keinerlei Unverträglichkeiten, dennoch interessiert mich das Thema. Immer mehr Menschen berichten mir das sie an Lebensmittelunverträglichkeiten leiden. Und da ich was mein Arbeitsplatz betrifft auf viele Produkte angesprochen werde, habe ich eine wunderbare Bloggerin um Aufklärung gebeten, die liebe Jessica von Eat Tolerant. Sie hat mir ganz genau erklärt welche Beschwerden bei einer Glutenunverträglichkeit auftreten. Jetzt kann ich in etwa sagen was Sie standessen an Lebensmittel verwenden können zum Backen. Und mittlerweile bieten ja einige Lebensmittelmärkte Glutenfreie Produkte an. Diese Frau ist wirklich ein Phänomen was das Wissen über Unverträglichkeiten angeht. Danke liebe Jessica für deine so tolle Aufklärung, jetzt kann ich unseren Kunden etwas sicherer gegenüber Antworten.

Rhabarber Tartelettes

Wenn ihr Antworten rund um das Thema Lebensmittelunverträglichkeiten sucht, dann ist ihre Seite einer der besten Informationsquellen.

Das Bienchen wünscht euch noch eine angenehme Restwoche!

Unterstütze "Back Bienchen", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse ein Komentar