Schokogugelhupf mit Karamell-Cheesecake Füllung

von Backbienchen

 

Was geht schnell und einfach? Ja genau, ein Schokogugelhupf mit Karamell-Cheesecake Füllung .
Diesen habe ich ein wenig aufgepimpt mit einer Karamell-Cheesecake Füllung.
Mein Sohn hatte gestern Tag der offenen Tür in seiner Schule. Für die nachfolgenden Fünfklässler sollten die Eltern etwas Selbstgebackenes mitbringen.
Auf diese Kombination bin ich gekommen, weil ich mir sehr gerne mal meine absolute Lieblings Schokolade Schoko/Karamell gönne. Da dachte ich mir, warum nicht mal als Kuchen backen.

Schokogugelhupf mit Karamel-Cheesecake Füllung

  Was geht schnell und einfach? Ja genau, ein Schokogugelhupf mit Karamell-Cheesecake Füllung . Diesen habe ich ein wenig aufgepimpt mit einer Karamell-Cheesecake Füllung. Mein Sohn hatte gestern Tag der… Drucken
Anzahl: 16 Zubereitungszeit: Koch/Backzeit:
Nährwertangabe 200 kcal 20 grams Fettanteil

Zutaten

Zutaten: Teig

350 g Mehl
100 g Sckokoraspel
200 g Zucker
250 g Butter
100 ml Milch
35 g Backkakao
1 Pck Backpulver
1 Pck Vanillezucker
5 Bio Eier ( M )

Karamell-Cheesecake Füllung

250 g Quark
50 g Zucker
1 Pck Karamellpuddingpulver
1 Bio Ei ( M )

Schokoglazur

300 g Vollmilch oder Zartbitterkuvertüre
45 g Kokosöl

Unterstütze "Back Bienchen", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Zubereitung:

 

 

 

Mehl, Backpulver und Backkakao in eine Schüssel geben und gut vermischen. Bis auf die Schokoraspel alle anderen Zutaten mit zu dem Mehlgemisch geben, und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verrühren. Anschließend die Schokoraspel mit einem Teigschaber in den Teig unterheben.

 

Zwischenzeitlich den Quark, Zucker, Ei und Karamellpudding ebenfalls verrühren und kurz zur Seite stellen. Die ½ des Teiges in eine gefettete Silikon Backform geben, und den Teig mit einem Esslöffel seitlich etwas nach oben ziehen so das in der Mitte eine leichte Vertiefung entsteht, anschließend die Quarkmasse darin rundherum gleichmäßig verteilen.

 

Restlichen Teig auf die Quarkmasse geben. Nun kommt das ganze bei 150 Grad Umluft für ca. 80 min in den Backofen. Kuchen unbeding komplett abkühlen lassen. Kuchen aus der Form stürzen, und die Backform gut reinigen.

 

Vollmilchkuvertüre mit dem Kokosöl über ein Wasserbad zum schmelzen bringen und in die Gugelhupfform gießen, dass ganze gut verteilen bis alles mit Schokolade bedeckt ist.

 

Zum Ende den gut abgekühlten Kuchen zurück in die Form geben und übernacht in den Kühlschrank stellen, am nächsten Tag könnt ihr problemlos die Silikonform vom Kuchen abziehen und fertig ist das Prachtstück.

Unterstütze "Back Bienchen", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

 

  
Das Back Bienchen wünscht euch viel Spaß beim nachbacken.
Unterstütze "Back Bienchen", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte dir auch gefallen:

0 Kommentar

Food-Noob 13. Dezember 2017 - 21:07

Hallo Back-Bienchen,

hab dein Rezept ausprobiert!

Schau mal hier: https://food-noob.de/dessert-suesses/leckerer-gugelhupf-mit-karamell-creme/

Ich habe mit dem Schoko-Topping experimentiert. Schmeckt sehr gut!

Danke für das Rezept!

Gruß

Food-Noob!

Antworten
Anonym 9. Dezember 2017 - 15:25

Hallo Back-Bienchen,
eigentlich stehe ich mit Silikonbackformen auf Kriegsfuß. Aber diese so schön ist, habe ich es noch einmal gewagt. Der Kuchen ist prima gelungen, die Backzeit ist perfekt und ich habe zum 1. Mal einen Kuchen heil aus der Silikonform bekommen.
Nur leider ging es anschließend mit der Glasur schief. Ich habe diese in die Form gefüllt, Kuchen wieder rein, in den Kühlschrank. Jedoch ist mir jetzt beim Herausholen des Kuchens aus der Form teilweise Kuchen abgebrochen und die Glasur hat Risse bekommen 🙁 Wo doch alles so gut anfing….
Gibt es hierfür noch einen Tipp Deinerseits, wie man den Kuchen schlussendlich mit Glasur gut aus der Form bekommt?
Viele Grüße, Isabel

Antworten

Hinterlasse ein Komentar

Ich akzeptiere