Drip Cake zum Geburtstag!

von Backbienchen
Drip Cake

Endlich wieder gemeinsam feiern!

Letzten Samstag konnten wir endlich unsere lieben Freunde wiedersehen. Die süße Anna hat uns zum Grillen eingeladen. Aber, wir hatten auch noch etwas nach zu feiern. Denn die Freundin unseres besten Freundes (sprich Anna) hatte nämlich Geburtstag. Was sie allerdings nicht wusste, war, dass ich ihr als Überraschung diesen Drip Cake mitgebracht habe. Ich mag es so sehr meine Lieben zu überraschen, diese Freude ist einfach unbezahlbar. Zum Glück hatte sie keinen Kuchen gekauft, somit konnte das Kuchenbuffet direkt eröffnet werden. Was für ein perfektes Timing dachte ich mir.

Es gab sogar noch ein Highlight!

Da sie gerade einen hochwertig qualitativen Grill geschenkt bekommen hatte, durfte das beste in diesem falle nicht fehlen. Da mein Männe an der Quelle sitzt und diverse Textilien veredelt, hatten wir noch eine Überraschung für unsere Anna. Eine mega stylische Jeans-Schürze mit einem genialen Spruch drauf „extrem scharfe Köchin“ selbstverständlich in ihrer Lieblingsfarbe Rosa. Ich muss ja zugeben das diese Schürze schon bei vielen Griller gut angekommen ist. Also solltet ihr mal Interesse an bestickten Klamotten haben, könnt ihr euch mit der Firma Aufgestickt gerne in Verbindung setzten. Also nicht nur diese hübsche Drip Cake Torte kam gut an, auch die Jeans-Schürze. Leider kann ich euch nur die männliche Variante von diesem Spruch zeigen, weil ich Depp vorher kein Bild gemacht habe. Die Vorstellung von „extrem scharfe Köchin“ ist doch klar und deutlich oder? Ich kann das sehr gut erkennen ha ha ha…. na, meine Lieben, ein bisschen Fantasie muss man schon haben.

Drip Cake für eine 20 cm Runde Form / 10 cm Hoch

Endlich wieder gemeinsam feiern! Letzten Samstag konnten wir endlich unsere lieben Freunde wiedersehen. Die süße Anna hat uns zum Grillen eingeladen. Aber, wir hatten auch noch etwas nach zu feiern.… Drucken
Anzahl: 14-16 Stück Zubereitungszeit: Koch/Backzeit:
Nährwertangabe 200 kcal 20 grams Fettanteil

Zutaten

Für den Teig:

  • 4 Bio Eier (Größe M)
  • 150 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • etwas Salz

Für den Kirschfruchtspiegel:

  • 1 Glas Schattenmorellen (man kann auch frische Kirschen nehmen)
  • 5 Blatt Gelatine
  • 1 Pck Vanillepuddingpulver
  • etwas rote Lebensmittelfarbe

Für die Füllung:

  • 500 g Mascarpone
  • 300 g Sauerkirschkonfitüre

Für die Buttercreme:

  • 150 g Eiweiß
  • 240 g Zucker
  • 425 g weiche Butter
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • ganz wenig pinke Lebensmittelfarbe

Für den Drip:

  • 100 g weisse Schokolade
  • 70 g frische Schlagsahne

Unterstütze "Back Bienchen", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Zubereitung für den Teig:

  1. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver einmal durchsieben und zur Seite stellen.
  2. Die Eier, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerat 10 Minuten schaumig schlagen.
  3. Nun legt ihr eure Backform mit Backpapier aus und stellt diese ebenfalls zur Seite.
  4. Nach den 10 Minuten gebt ihr das Vanillemark hinzu sowie löffelweise das Mehl, bis sich alles gut vermischt hat.
  5. Dann den fertigen Teig in die Backform füllen und auf die mittlere Einschubleiste bei 170° Ober/Unterhitze ca. 60-70 Minuten backen je nach Backofen. Bitte Stäbchentest nicht vergessen. Den Boden komplett abkühlen lassen.

Zubereitung Fruchtspiegel:

  1. Den Saft von den Schattenmorellen mit einen Küchensieb über einen kleinen Topf auffangen und die Schattenmorrellen zur Seite stellen.
  2. Die Blattgelatine in kaltes Wasser aufweichen lassen. Das Vanillepuddingpulver nach Packungsangabe zubereiten (statt mit Milch, macht ihr dies mit etwas Kirschsaft aus dem Glas).
  3. Den Kirschsaft aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Direkt im Anschluss die Vanillepuddingmasse und die Gelatine unterrühren.
  4. Wenn die Gelatine sich aufgelöst hat könnt ihr etwas rote Lebensmittelfarbe hinzufügen und das Ganze etwas abkühlen lasse.

Zubereitung Kirschcreme Füllung:

  1. Die Mascarpone zusammen mit der Kirschkonfitüre verrühren und gegebenfalls ewas frische Sahne hinzufügen, sollte die Creme etwas zu fest sein.

Zubereitung Buttercreme:

  1. Zunächst mit einer Schüssel ein Wasserbad vorbereiten. In die Schüssel das Eiweiß und den Zucker hineingeben und mit dem Schneebesen verrühren.
  2. Eiweiß unter strenger Aufsicht und gelegentlichem Rühren erwärmen, bis es 70 °C erreicht hat, oder sich heiß anfühlt.
  3. Nun das heiße Eiweiß mit der Küchenmaschine 10 min auf höchster Stufe schlagen, bis sich Spitzen bilden und die Masse bei Raumtemperatur ist. Nun bei kleiner Stufe wüfelweise die weiche Butter einrühren, zum Schluss den Vanilleextrakt und die Lebensmittelfarbe in der Farbintensivität dazu geben wie ihr sie benötigt. Viel Farbe umso dunkler wird es, je weniger desto heller (pastelliger) wird sie. Bitte achte darauf, wenn du mehrere Farben brauchst, nicht die ganze Crememasse einzufärben, nehme dir eine kleine Menge für die Dekoration weg.

Zubereitung Drip:

  1. Die Schokolade in kleine Stücke brechen und zusammen mit der Schlagsahne in einem Topf erhitzen bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. Zwischendurch immer wieder rühren damit sie nicht ansetzt. Die Schokoladenmasse in eine Quetschflasche geben. Soweit abkühlen lassen bis sie nicht mehr  flüssig ist, eventuell kurz in die Tiefkühlung stellen.

 

Fertigstellung des Drip Cakes:

  1. Zunächst schneidest du den Boden vier Mal durch, so dass du am Ende fünf Böden vor dir hast. Den ersten Boden legst du auf eine Tortenpappe oder direkt auf einen flachen Kuchenteller.
  2. Die Kirschcreme teilst du dir in vier kleine Schüsseln auf, damit du pro Schicht die gleiche Menge hast. Jetzt füllst du die erste Menge in einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle und verteilst diese in drei Kreise von außen nach innen auf den ersten Boden. In die anderen Kreise füllst du die Kirsch Vanillepuddingmasse und legst in Reihe die Kirschen nebeneinander in die Puddingmasse.
  3. So gehst du weiter vor bis du alle Böden fertig aufeinandergelegt hast.
  4. Je nachdem was du für eine Dekoration machen möchtet, musst du vorab etwas Buttercreme für jede Farbe wegnehmen, in kleine Schüsseln aufteilen und einfärben.
  5. Jetzt beginnst du mit dem Einstreichen der Torte. Dafür benötigst du eine Winkelpalette und einen Spachtel zum Glattstreichen. Streiche deine Torte erst mal komplett mit der Creme ein und ziehe es mit dem Spachtel dann gleichmäßig glatt. Das Ganze so gut einstreichen so dass die Böden nicht mehr sichtbar sind, erst dann ist sie gut eingestrichen.
  6. Sobald die Schokolade die richtige Konsistenz hat, stellt du deine Torte auf ein Drehteller und setzt die Quetschflasche an der oberen Kante der Torte an und drückst die Schokolade beim Drehen auf deine Torte. Danach die Torte für ca. 10 Minuten nochmal in den Kühlschrank stellen.
  7. Nun kannst du mit verschiedenen Tüllen deine Dekoration starten, ich benutze gerne die große Sterntülle. Danach einfach mit Schokolade und frischen Früchten belegen und fertig ist dein Drip Cake.

Unterstütze "Back Bienchen", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Könnte dir auch dieses Rezept gefallen?

Zitronen mango Torte

Über Kommentare, Anregungen und Tipps freue ich mich sehr!

Unterstütze "Back Bienchen", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse ein Komentar

Diese Website nutzt Tracking durch Google Analytics, damit ich dir die beste Nutzererfahrung bieten kann. Alle Daten werden anonym ausgewertet. Möchtest du das Tracking deaktievieren, klicke auf "Ablehnen".