„Eat Tolerant-Dein Kochbuch für den histaminarmen Alltag“

von Backbienchen

(Werbung / Kochbuch Rezension)

Leides du an einer Histaminintoleranz? Dann ist dieses Kochbuch genau das richtige für dich. Meine Freundin Jessica von Eat Tolerant hat ihr erstes Kochbuch veröffentlich, und das liegt mir ganz besonders am Herzen.

Über Jessica

Jessica leidet seit Jahren an diversen Allergien und Intoleranzen, die sie mittlerweile sehr gut im Griff hat. Klar, musste sie ihre Ernährung umstellen, was für Jessica Anfangs auch nicht einfach war. Ganz geschweige davon, dass sie erst einmal heraus finden musste was ihre Beschwerden auslöste. Doch heute, weiß sie genau, wie sie sich bewusst histaminarm ernährt. Ich selbst, leide an einer Kreuzallergie die mich im Frühjahr immer völlig aus der Bahn wirft. Dafür, renne ich jedes Jahr im Dezember zum Hautarzt und lasse mir eine Hyposensibilisierung geben. Aber, toll finde ich das nicht. In diesem Fall, kann ich zb. keine rohen Karotten, Sellerie, Erdbeeren und  Haselnüsse essen.

Dieses Buch, ist nicht nur ein Kochbuch sondern zugleich ein kleiner Ratgeber. Hier erfährst du Tipps und Tricks für deinen histaminarmen Alltag. Ganz toll, finde ich den aufmerksamen Punkt, “ Positiver und entspannter Alltag“. Oftmals bin ich so gestresst und hab das Gefühl als stünde ich ständig unter Strom, da nehme ich doch gerne Hilfreiche Tipps an. Bei einer Histaminintoleranz ist Stress, nämlich nicht so vorteilhaft, auch wenn ich persönlich keine Histaminintoleranz habe.

Aufgeteilt in 5 Kategorien, findest du insgesamt 30 großartige Rezepte.

  • Suppen
  • Vegitarische und Vegane Rezepte
  • Rezepte mit Fleisch
  • Aufstriche, Dips und Basics
  • Backen und Süßes

Hier ein kleiner Einblick ins Buch!

Ebenfalls hat mich begeistert, die Histaminarme Einkaufsliste. Die ist so praktisch, da weiß man gleich was man problemlos verwenden kann, wenn ich die liebe Jessica zum Essen einlade.

  • Frisches Gemüse
  • Frisches Obst
  • Tiefkühl und Konserven
  • Milchprodukte und Alternativen
  • Fleisch, Fisch und Eier
  • Kräuter und Gewürze
  • Getreide, Pasta und Pseudogetreide
  • Trockenfrüchte
  • Basics zum Backen
  • Basics zum Kochen
  • Fett, Öl, Nüsse sowie Saaten, Essig
  • Zum Frühstück
  • Snacks
  • Getränke
Mein persönliches lieblings Rezept: Hackbällchen Toskana aus dem Ofen!

Das Cover Bild lädt förmlich zum Nachkochen ein, deshalb habe ich mich genau für dieses Rezept entschieden. Hackbällchen Toskana aus dem Ofen. Kulinarische Ofen Gerichte, sind genau nach meinem Geschmack. Gut gewürzt, himmlisch lecker und schnell gemacht.    

Das Rezept dazu, habe ich absichtlich nicht hier veröffentlicht, weil es ist das Highlight ihres Kochbuchs. Ein Herzprojekt, in dem sie viele Stunden und fleiß reingesteckt hat um ihren Traum zu verwirklichen. Mit viel Mut hat sie es geschafft, ganz Ganze ohne Verlag veröffentlichen. Sie hat es geschafft, ganz allein und noch vor Weinachten ihr Buch fertig gestellt. Ich konnte das Ganze ein wenig mit begleiten. Wenn etwas nicht so glatt lief,  hatte sie rasch eine neue alternativ Lösung. Auch wenn sie manschmal verzweifelt war, hat sie nicht aufgegeben. Sie hat es ihren Leserinnen und Leser versprochen, die sie mit ihren Kommentaren tatkräftig unterstützt haben. Und ich finde, dass hat sie so großartig gemeistert.

Als Hardcover Buch gab es erstmal eine Limitierte Auflage von hundert Stück, die schon vergriffen sind. Vielleicht gibt es aber einen Nachdruck von diesem Buch, das erfährst du dann auf ihrem Blog. Aber, die liebe Jessica hat mal wieder an alles gedacht, und zwar kannst du noch das eBook erwerben. Das findest du hier, wenn du auf das Bild klickst. Ich hoffe ich konnte dich für das Buch begeistern.

Ihr Lieben  passt auf euch auf, und vor allem bleibt mir gesund.

„Everything that makes me happy“ Euer Back Bienchen

Unterstütze "Back Bienchen", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Hinterlasse ein Komentar

Diese Website nutzt Tracking durch Google Analytics, damit ich dir die beste Nutzererfahrung bieten kann. Alle Daten werden anonym ausgewertet. Möchtest du das Tracking deaktievieren, klicke auf "Ablehnen".